Kontakt
axanta AG
Telefon:0441 / 949 88 33 - 0
Fax:0441 / 949 88 33 - 28
E-Mail: info@axanta.com

Was einer guten Nachfolge vorausgeht

Oft gestaltet sich das Thema "Geschäftsübergabe" schwierig für die aktuelle Unternehmensführung. Tatsächlich ist die Bestimmung des richtigen Zeitpunkts dabei von so vielen Faktoren abhängig, dass eine frühzeitige Planung als überaus empfehlenswert gilt. Generell lässt sich sagen, dass der beste Moment für eine Nachfolge der ist, der sich für die Entwicklung des Unternehmens als bester präsentiert.

Wir von der axanta AG betreuen solch eine Geschäftsübergabe daher mit menschlicher und wirtschaftlicher Sensibilität, damit ein optimaler finanzieller Ausgang sowohl für das Unternehmen als auch für Übergeber und Nachfolger gewährleistet ist. Gerade bei einer familieninternen Nachfolgeregelung ist die Hilfe eines neutralen Beraters von Vorteil.

Wir bieten mit unserer langjährigen Erfahrung und Fachkenntnis nicht nur eine professionelle Unterstützung in den wirtschaftlichen Aspekten, sondern auch eine einfühlsame Betreuung der beteiligten Parteien.

Verschiedene Formen der Nachfolgeregelung

Wirtschaft, Handel und Industrie sehen unterschiedliche Formen der Nachfolgeregelung vor, die verschiedene Vor- und Nachteile mit sich bringen. In der Folge präsentiert Ihnen die axanta AG kurz die wichtigsten Varianten, die der Gesetzgeber für scheidende Unternehmer bereithält.

  • familieninterne Nachfolge
  • Bei dieser gängigen Form der Nachfolgeregelung vermacht der bisherige Besitzer seinen Betrieb an ein ihm nahestehendes Familienmitglied. Die axanta AG tritt dabei gerne als neutraler und professioneller Berater auf.

  • Komplettverkauf des gesamten Betriebs
  • Mit einer Einmalzahlung des Käufers ist der gesamte Verkaufsprozess abgeschlossen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Kaufbetrag in Form von wiederkehrenden Leistungen – etwa einer Rente – über einen längeren Zeitraum zu stückeln.

  • Vermietung und Verpachtung
  • In beiden Fällen verabschiedet sich der bisherigen Eigentümer nicht ad hoc von seinem Unternehmen, sondern stellt dem künftigen Eigner vorerst sämtliches Wissen, Maschinen, Arbeitskräfte und Infrastruktur gegen entsprechende Zahlungen zur Verfügung.

  • Veräußerung an das eigene Management
  • Der Unternehmer zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück und überlässt den Betrieb seinem bisherigen Management. Der Vorteil des Management-Buy-Out: Die Zukunft des Unternehmens wird in die erfahrenen Hände von Führungskräften gelegt, die ihm bereits stark verbunden sind.

Außerdem besteht die Möglichkeit, den Betrieb in eine Stiftung oder in ein Börsenunternehmen umzuwandeln. Die axanta AG steht Ihnen mit ihrer Erfahrung für alle Fragen jederzeit zur Verfügung.

Werden Sie Fan auf:

Facebook

Folgen Sie uns auf:

Twitter

Informieren Sie sich:

Blog

Verbinden Sie sich mit uns:

Xing

Linkedin