Kontakt
axanta AG
Telefon:0441 / 949 88 33 - 0
Fax:0441 / 949 88 33 - 28
E-Mail: info@axanta.com

Checkliste Post Merger Integration

Post Merger Integration (PMI) bezeichnet das Zusammenwachsen zweier Unternehmen nach dem Kauf. Im Glücken dieses Unterfangens liegt ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. Gleichzeitig stellt er Neueigentümer oft vor etliche Herausforderungen – beispielsweise Mitarbeiter in Schlüsselpositionen während und nach der Integration im Unternehmen zu halten. Die Weichen für deren erfolgreiche Bewältigung werden häufig schon im Transaktionsprozess gestellt. Die axanta AG verrät, mit welcher Vorgehensweise sich Fehler vermeiden lassen.

Vor dem Kauf:

  • Nur kaufen, was zu eigener Strategie und Organisation passt
  • Wichtige Führungskräfte in Entscheidung einbeziehen
  • Schon während der Analysephase mit der konzeptionellen Planung der Integration beginnen

Mitarbeiter:

  • Leistungsträger ermitteln
  • Personalentscheidungen schnell und zu Beginn der Integration treffen
  • Mitarbeiter rechtzeitig und umfassend über die Entwicklungen informieren
  • Gemeinsame Unternehmenskultur entwickeln
  • Führungskräfte in der Integration durch professionelle Unterstützung entlasten, damit das Tagesgeschäft nicht untergeht

Synergien:

  • Nur mit Synergien planen, die von den Umsetzungsverantwortlichen getragen werden
  • Intensives Auseinandersetzen mit Synergiepotenzialen im wertschöpfenden Bereich

Harmonisierung der Geschäftsabläufe

  • Direkt zu Beginn einen verbindlichen Integrations-Zeitplan abstimmen
  • vom Start an 100 Tage für die erste Übernahme-Phase ; ab dem 90. Tag zweiwöchige Evaluierungsphase zur detaillierten Festlegung langfristiger Integrationsziele; ab dem 100. Tag bis zum Ende des Geschäftsjahres Phase mit unterschiedlichen Schwerpunkten (Dauer 12 bis 18 Monate)
  • Standardisierung von Prozessen (Zunächst interne und externe Reporting-Prozesse, dann Personalbereich, dann Vertrieb und Einkauf etc.), dabei Orientierung an Best-Practice-Abläufen
  • Nicht überhastet vorgehen und sich mit allen Beteiligten abstimmen
  • Entschlossen handeln, um schnell wieder zum Tagesgeschäft übergehen zu können
  • Ende des Integrationsprojekts planen und ausstehende Aktivitäten rechtzeitig in die Linienorganisation überführen.

Werden Sie Fan auf:

Facebook

Folgen Sie uns auf:

Twitter

Informieren Sie sich:

Blog

Verbinden Sie sich mit uns:

Xing

Linkedin